Spit­zen­kan­di­da­tin für die ÖH-Wahl 2017

Slider

Silvia Grohmann tritt für die AktionsGemeinschaft als bundesweite Spitzenkandidatin bei den ÖH-Wahlen von 16. – 18. Mai an. Die gebürtige Kärntnerin studiert Rechtswissenschaften und Chemie an der Universität Wien und engagiert sich seit ihrem ersten Semester in der Hochschulpolitik.
Die 22-Jährige war im Vorsitzteam der Fakultätsvertretung Jus und wurde im Sommer 2016 zur bundesweiten Spitzenkandidatin der AktionsGemeinschaft gewählt. Bereits in der Oberstufe war Grohmann AHS Landesschulsprecherin in Kärnten und Schulsprecherin im BRG Feldkirchen.

Silvia im Gespräch:

Warum ich kandidiere:

Ich kandidiere für die AktionsGemeinschaft, weil ich die Studierenden in den Mittelpunkt stellen will. Dabei steht für mich im Vordergrund, dass die Bundes-ÖH endlich wieder zu einer starken Vertretung aller Studierenden Österreichs wird - zu einer Vertretung, die konstruktiv arbeitet und ernst genommen wird. Denn wir Studierende brauchen ein Sprachrohr – nicht jemanden, der versucht, uns eine Meinung vorzugeben.
Wie die ÖH sein sollte:

Uns vereint der gemeinsame Wunsch, das beste Studium zu ermöglichen und die Studierenden wieder in den Mittelpunkt der ÖH-Arbeit zu stellen.- Sei es beim Einsatz für ein fairen Zugangsmanagement oder einem Österreichweites Studententicket. Die AktionsGemeinschaft hat an vielen Hochschulen bewiesen, wie gute Arbeit und Service für die Studierenden aussehen kann. Dieses Ziel haben wir uns auch auf Bundesebene gesteckt. Das Studium sollte die beste Zeit des Lebens sein - wir setzen uns dafür ein, dass es wieder so wird.
Lies hier das ausführliche Interview mit Silvia Grohmann!
Lies mehr über unsere Forderungen:
Zurück zur Übersicht