fbpx

Das Corona-Semester darf an unseren Fachhochschulen zu keinen Nachteil für uns Studierende führen. Dafür kämpfen wir!

Sebastian Mühlbauer

Bundesobfrau Stellvertreter & Referent für Fachhochschulen

Als AktionsGemeinschaft vertreten wir bereits heute an vielen Standorten die Interessen von uns FH-Studierenden. Als FH-Sprecher der AktionsGemeinschaft möchte ich in Zukunft dafür sorgen, dass auch die Bundes-ÖH unsere Fachhochschulen ernst nimmt. Es gibt viel Verbesserungspotential, hier setzen wir an.

Unsere Forderungen für Österreichs Fachhochschulen

Kommissionell negativ beurteilte Prüfungen sollen ohne Studienjahrverlust im darauffolgenden Studienjahr wiederholt werden können. Positiv beurteilte Prüfungen dürfen auf keinen Fall mehr aberkannt werden.

Um jedem Studierenden die freie Wahl des Wunschstudiums zu ermöglichen setzen wir uns für die Schaffung einer österreichweiten zentralen Bewerbungsplattform nach dem Vorbild der PH-Cluster und für eine Harmonisierung der Zusagefristen ein.

Um die FH Studierenden in ihren Rechten gleichzustellen, sollte der Instanzenzug den Universtitätsstandards angeglichen werden, sowie das FHStG in seiner Auslegung präzisiert werden. Die letztinstanzliche Entscheidung sollte auch beim Verwaltungsgerichtshof erfolgen.

Unsere Ansprechpartner an deiner FH

Unser Hauptanliegen ist die Verbesserung der derzeitigen Verpflegungssituation in der Wohlmutstraße und am MQM. Wir fordern neue Snack- & Kaffeautomaten sowie die Öffnung von weiteren Lernräumen. Gleichzeitig ist es uns ein Anliegen, dass eine Sommeruni geschaffen wird, um einzelne Lehrveranstaltungen bereits in der Ferienzeit abschließen zu können.

In den letzten zwei Jahren haben wir die ÖH an der FHWien von innen reformiert. Wir haben sie nicht nur wieder zu einer aktiven Studierendenvertretung gemacht, sondern auch Forderungen wie bessere Aufenthaltsräume und Reservierungssysteme für dich erreicht. Doch es gibt noch viel zu tun. Wir möchten diesen erfolgreichen Weg in den nächsten zwei Jahren fortsetzen.

Wir fordern, dass kommissionelle Prüfungen für berufsbegleitende Studierende nicht unter der Woche vormittags, sondern am Nachmittag oder Abend stattfinden. Außerdem setzen wir uns für einen Ausbau des Essensangebotes am Wochenende, sowie für eine bessere öffentliche Anbindung des Bahnhofs an den Campus ein

Wir wollen eine Fachhochschule für euch, an der das Studieren so angenehm wie möglich ist. Unser Hauptanliegen ist daher die Verbesserung der Anbindung der Fachhochschule an den Bahnhof in Wiener Neustadt – die Busse fahren oft unpünktlich, sodass Studierende häufig zu spät kommen. Auch setzen wir uns für die Möglichkeit der Wiederholung einzelner LVs ein.

Das Grazer Öffi-Ticket für Studierende ist das teuerste Österreichs und deckt lediglich Grazer Verkehrsmittel ab. Um Mobilität leistbar zu machen und zu verhindern, dass die Heimreise einem Luxusgut gleicht, fordern wir kostengünstiges Öffi-Ticket, welches ganz Österreich abdeckt.

Wir haben in den vergangenen Jahren bewiesen, was echte Studierendenvertretung bedeutet. Keine Gesellschaftspolitik. Keine Demobusse. Keine Kaffeemaschinen. Nur ordentliche Interessensvertretung für Studenten. Wir möchten das auch in den kommenden Jahren weiter für euch tun.

Studieren soll so einfach wie möglich sein. Nach Vorbild anderer Fachhochschulen und auch von Studiengängen von Fachhochschulen soll die Anwesenheitspflicht in Vorlesungen, Seminaren und ILVs fallen. 80 oder gar 100 Prozent Anwesenheitspflicht sind für viele Studierende nicht schaffbar.

Als Aktionsgemeinschaft sehen wir es als unsere Aufgabe an, die Arbeit deiner ÖH so auszurichten, dass für uns alle das beste Ergebnis dabei herausschaut. Egal ob es um Prüfungsordnung, untragbare Lehrende oder einen neuen Aufenthaltsraum am Campus geht. Als deine AG setzten wir uns für dich ein!

Als Aktionsgemeinschaft ist es uns ein Anliegen, Studienbewerbern einen fairen und einfachen Einstieg zu ermöglichen. Sowohl die Schaffung von transparenteren Aufnahmeverfahren, Workshops zum Einstieg in das erste Semester und die Erweiterung des Campuslebens bringen jede Menge Vorteile für neue Studierende mit sich.

Menü schließen